Interkulturelle Woche 2018

Mit vier Matinee-Vorstellungen und einer Filmkunst starten das Integrationsbüro und das Kino Gelnhausen im Rahmen der Interkulturellen Wochen wieder ihre besondere Filmreihe INTEGRATION UND KINO. Bewegte Bilder sagen mehr als 1000 Worte: der Internationale Bund und das Integrationsbüro haben Filme mit interkulturellem Hintergrund ausgewählt, die Perspektiven eröffnen, zum Nachdenken und Dialog anregen.

 

Sonntag, 9. September 2018, 11:00 Uhr, Pali Kino Gelnhausen, kostenfrei!

Film-Matinee:  Die Migrantigen

Culture-Clash-Komödie um die beiden Freunde Benny und Marko, die für eine TV-Doku-Serie vortäuschen, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt. Aberwitzige Komödie, die der Frage nachgeht, „Was macht man so als Ausländer?“ und dabei vergnügt und furchtlos sämtliche Klischees auf den Kopf stellt.

Dienstag, 11. September 2018, 20.15 Uhr, Casino Gelnhausen, Eintrittskarten können an der Abendkasse erworben werden (7,- €)

Filmkunst:          Die Migrantigen

Culture-Clash-Komödie um die beiden Freunde Benny und Marko, die für eine TV-Doku-Serie vortäuschen, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein, bis sich das Blatt wendet und die von ihnen erfundene Wirklichkeit sie einholt. Aberwitzige Komödie, die der Frage nachgeht, „Was macht man so als Ausländer?“ und dabei vergnügt und furchtlos sämtliche Klischees auf den Kopf stellt.

Sonnta,g 16. September 2018, 11:00 Uhr, Pali Kino Gelnhausen, kostenfrei!

Film-Matinee: The big sick

Kumail träumt als Pakistani in den USA davon, den Durchbruch als Standup-Comedian zu schaffen. Als er die quirlige Emily kennenlernt, fühlt er sich sofort auf einer Wellenlänge mit ihr. Ihre Beziehung erhält einen Dämpfer, als er Kumail sich nicht traut, Emily seinen Eltern vorzustellen, die den Sohn in einer arrangierten Ehe mit einem pakistanischen Mädchen verkuppeln wollen. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt the big sick über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Wundervoll-wahre Geschichte mit viel Herz und noch mehr Lachern!

Sonntag, 23. September 2018, 11:00 Uhr, Pali Kino Gelnhausen, kostenfrei!

Film-Matinee:  Mustang

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel und der Großmutter auf. Ihr unbefangenes Spiel mit Schulkameraden im Meer wird als Sittenverstoß streng geahndet und setzt eine Gewaltspirale von Macht und Unterwerfung in Gang. Der Film handelt von dem Versuch der Schwestern, sich nicht brechen zu lassen und sich gegen die Zwänge einer von Männern geprägten Gesellschaft aufzubäumen. Einfühlsam und kraftvoll zugleich setzt die junge Regisseurin Deniz Gamze Ergüven die unzähmbare Lebenslust der fünf Mädchen in Szene, die versuchen, sich ihr Recht auf Selbstbestimmung zu erkämpfen.

Sonntag, 30. September 2018, 11:00 Uhr, Pali Kino Gelnhausen, kostenfrei!

Film-Matinee:  Das Mädchen Wadjda

Das Mädchen Wadjda ist der erste Kinofilm, der jemals in Saudi-Arabien gedreht wurde. Das Filmdebüt der Regisseurin Haifaa Al Mansour erzählt die Geschichte über ein zwölfjähriges Mädchen, dessen sehnlichster Wunsch ein grünes Fahrrad ist, auch wenn das Fahrradfahren Frauen und Mädchen in Saudi-Arabien verboten war. Der Film wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und war ein kleiner Sieg der Zivilgesellschaft gegen die konservativen Kräfte im saudischen Königreich. Jetzt dürfen Frauen – auch durch den Erfolg des Films – auch offiziell Fahrrad fahren, wenngleich in männlicher Begleitung.