Vorverkauf

Programm: 24.05. - 30.05.

Solo: A Star Wars Story

141 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Ron Howard,Phil Lord
Mit Sicherheit ist der Name Han Solo jedem ein Begriff, der sich einmal ins Star-Wars-Universum verirrt hat - nicht zuletzt gehörte der ursprünglich von Harrison Ford verkörperte Weltraum-Cowboy zum Main-Cast der Original-Trilogie, die sich aus Krieg der Sterne (1977), Das Imperium schlägt zurück (1980) und Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) zusammensetzt. Auch in Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht kehrte Harrison Ford gemeinsam mit Mark Hamill aka Luke Skywalker und Carrie Fisher aka Leia Organa auf die große Leinwand zurück. Doch was hat Han Solo, im Spin-off-Film von Alden Ehrenreich verkörpert, eigentlich in all den Jahren gemacht, bevor er mehr oder weniger durch Zufall in den Kampf der Rebellen-Allianz gegen das Imperium involviert wurde? Dieser Frage geht Solo: A Star Wars Story auf den Grund, indem er sich mit den frühen Jahren des schurkischen Schmugglers beschäftigt, der das Kessel-Rennen einst in weniger als 12 flog. Ein wichiger Weggefährte aus diesen frühen Tagen ist Lando Calrissian (Donald Glover).
Do
24.05.
Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Pali
      14:00      
17:15 17:15 17:15 17:15 17:15   17:15
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30
Triff deine Helden aus Star Wars live im Kino! Am 26.05. kommen Charaktere der 501st Legion zu den Vorstellungen und stehen für tolle Erinnerungsfotos zur Verfügung. (Es kommen: Kopfgeldjäger Boushh, Biker Scout, Snowtrooper, Tusken-Räuber)

Deadpool 2

115 Minuten, FSK: ab 16
Regie: David Leitch
Fortsetzung der Comic-Verfilmung mit Ryan Reynolds als anarchischen Anti-Superheld mit großer Klappe +++ Inhalt: Fortsetzung zum selbstironischen Superhelden-Actioner „Deadpool“, in dem erzählt wurde, wie der Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) sich nach einer Krebsdiagnose einer gefährlichen Prozedur unterzieht und dadurch zu einem Mutanten mit unglaublichen Selbstheilungskräften wird. Wie bereits in der Post-Credit-Szene des ersten Teils angedeutet, mischt in „Deadpool 2“ womöglich Fan-Liebling Nathan Summers alias Cable (Josh Brolin) mit. Cable ist in den Comics der Sohn von „X-Men“-Anführer Scott Summers alias Cyclops und Madelyne Pryor, einem Klon von Scotts großer Liebe Jean Grey. Cables Geburt wurde von dem bösartigen Mutanten Mister Sinister geplant, der extra zu diesem Zweck Jeans Klon erschuf. Cable ist ein mächtiger Telepath, kann durch die Zeit reisen und wurde als Kind von einem techno-organischen Virus infiziert, der ihn in einen Cyborg verwandelte.
Do
24.05.
Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Casino
  17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30   20:30
Vorverkauf: Einfach die gewünschte Spielzeit anklicken !

Sherlock Gnomes

87 Minuten, FSK: ab 0
Regie: John Stevenson
Witzige Fortsetzung von ”Gnomeo und Julia“, in dem die Gartenzwerge mit Hilfe eines Detektivs ihre verschwundenen Freunde wiederfinden müssen. +++ Inhalt: Nachdem der Kampf zwischen den roten und den blauen Gartenzwergen gerade noch einmal glimpflich ausgegangen ist, scheint Ruhe im Vorgarten eingekehrt zu sein. Gnomeo (im Englischen gesprochen von James McAvoy) und Julia (Emily Blunt) sind endlich ein Paar und auch ihre einst verfeindeten Familien haben sich damit abgefunden. Doch hinter der nächsten Zaunlatte wartet schon eine neue Bedrohung auf die Keramik-Gartenbewohner: Immer mehr Deko-Ornamente, die den Vorgarten verschönern, verschwinden von einem Tag auf den anderen spurlos. Um dem möglichen Diebstahl auf den Grund zu gehen, wird ein weltberühmter Gartenzwerg-Ermittler gerufen, dessen Namen unter den Porzellan-Zipfelmützen-Trägern jeder kennt: Sherlock Gnomes (Johnny Depp).
Do
24.05.
Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Casino
15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00
Filmkunst

Etruskische Lächeln, Das

108 Minuten, FSK: ab 6
Regie: Oded Binnun,Mihal Brezis
17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit deutschem Untertitel. 20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung. +++ Verfilmung des bewegenden Romans von José Luis Sampedro, in dem ein Großvater durch die neu gefundene Liebe zu seinem Enkel das Leben in neuem Licht sieht. +++ Der alteingessene Schotte Rory MacNeil (Brian Cox) bricht aus seiner Heimat auf der abgelegenen Insel Vallasay Richtung San Francisco auf, um dort eine Heilmöglichkeit für seine schwere Krankheit zu finden. Dort kommt er bei seinem Sohn und dessen Familie unter, mit denen er bislang wenig Kontakt hatte. Vor allem zwischen ihm und seinem Enkel entwickelt sich eine enge Beziehung... Verfilmung des Romans „Das etruskische Lächeln“ von José Luis Sampedro, für die die Handlung in den englischsprachigen Raum verlegt wurde. Regie führen die für ihren Kurzfilm „Aya“ Oscar-nominierten Oded Binnun und Mihal Brezis. Produziert von Arthur Cohn.
Do
24.05.
Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Pali
          17:30  
Casino
          20:15  
17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit deutschem Untertitel.
20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Nächste Woche: 31.05. - 06.06.

Maria Magdalena

120 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Garth Davis
Bildstarkes, starbesetztes Epos um Maria Magdalena, die umstrittene Frau an der Seite von Jesus. +++ Die junge Frau Maria Magdalena (Rooney Mara) lässt ihre Heimat und ihre Familie zurück, um sich einer radikalen sozialen Bewegung anzuschließen, die von dem charismatischen Jesus of Nazareth (Joaquin Phoenix) angeführt wird. Dieser sichert Maria zu, dass die Welt sich im Wandel befindet, was ihr gerade recht kommt, denn ihr ganzes Leben lang litt sie unter althergebrachten Hierarchien. Als einzige weibliche Jüngerin Jesu bricht sie mit dessen Gefolgschaft, in der sich unter anderem Petrus (Chiwetel Ejiofor) und Judas (Tahar Rahim) befinden, nach Jerusalem auf eine spirituelle Reise auf.
Do
31.05.
Fr
01.06.
Sa
02.06.
So
03.06.
Mo
04.06.
Di
05.06.
Mi
06.06.
Casino
          20:15  

Euer Film ist nicht im Programm?

Gerne würden wir viel mehr Filme ins Programm nehmen. Jedoch gibt es von den Filmverleihern strikte Spielzeitvorgaben und Vertragslaufzeiten. Dementsprechend können wir nicht alle Filme anbieten und müssen manchmal auch einen Starttermin verschieben.

Gerne geben wir telefonisch Auskunft, ob ein Film demnächst geplant ist.

Also nicht traurig sein wenn euer Film nicht gleich läuft und bleibt uns treu…

Demnächst

Jurassic World: Das gefallene Königreich

Ab 07.06. 

Ocean's 8

Ab 20.06. 

Filmkunst demnächst

29.05.2018:
Etruskische Lächeln, Das

108 Minuten, FSK: ab 6
Regie: Oded Binnun,Mihal Brezis
Schauspieler: Brian Cox,Rosanna Arquette,Thora Birch,JJ Feild

17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit deutschem Untertitel. 20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung. +++ Verfilmung des bewegenden Romans von José Luis Sampedro, in dem ein Großvater durch die neu gefundene Liebe zu seinem Enkel das Leben in neuem Licht sieht. +++ Der alteingessene Schotte Rory MacNeil (Brian Cox) bricht aus seiner Heimat auf der abgelegenen Insel Vallasay Richtung San Francisco auf, um dort eine Heilmöglichkeit für seine schwere Krankheit zu finden. Dort kommt er bei seinem Sohn und dessen Familie unter, mit denen er bislang wenig Kontakt hatte. Vor allem zwischen ihm und seinem Enkel entwickelt sich eine enge Beziehung... Verfilmung des Romans „Das etruskische Lächeln“ von José Luis Sampedro, für die die Handlung in den englischsprachigen Raum verlegt wurde. Regie führen die für ihren Kurzfilm „Aya“ Oscar-nominierten Oded Binnun und Mihal Brezis. Produziert von Arthur Cohn.

05.06.2018:
Maria Magdalena

120 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Garth Davis
Schauspieler: Chiwetel Ejiofor,Joaquin Phoenix,Rooney Mara,Ariane Labed

Bildstarkes, starbesetztes Epos um Maria Magdalena, die umstrittene Frau an der Seite von Jesus. +++ Die junge Frau Maria Magdalena (Rooney Mara) lässt ihre Heimat und ihre Familie zurück, um sich einer radikalen sozialen Bewegung anzuschließen, die von dem charismatischen Jesus of Nazareth (Joaquin Phoenix) angeführt wird. Dieser sichert Maria zu, dass die Welt sich im Wandel befindet, was ihr gerade recht kommt, denn ihr ganzes Leben lang litt sie unter althergebrachten Hierarchien. Als einzige weibliche Jüngerin Jesu bricht sie mit dessen Gefolgschaft, in der sich unter anderem Petrus (Chiwetel Ejiofor) und Judas (Tahar Rahim) befinden, nach Jerusalem auf eine spirituelle Reise auf.

12.06.2018:
Grundschullehrerin, Die

106 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Hélène Angel
Schauspieler: Sara Forestier,Vincent Elbaz,Albert Cousi,Ghillas Bendjoudi

17:30 Uhr Vorstellung in französischem Original mit deutschem Untertitel. 20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung. +++ Die französische Grundschullehrerin will einem Problemschüler helfen und stößt dabei an ihre Grenzen. +++ Inhalt: Florence Mautret ist von Herzen gerne Lehrerin und opfert sich jeden Tag voll und ganz für ihren Beruf auf. Eines Tages landet Sacha in ihrer 5. Klasse, der eigentlich in die Parallelklasse geht, aber seine Schwimmsachen vergessen hat. Sacha fällt durch sein aggressives Verhalten und seine heruntergekommene Erscheinung auf und schon bald erfährt Florence, dass er von seiner Mutter Christina im Stich gelassen wurde, und beschließt, ihm zu helfen. Unterstützung erhält sie dabei von dem Lieferdienstfahrer Mathieu, einem der vielen Ex-Freunde von Sachas Mutter. Doch Florence stellt schnell fest, dass sich Sachas Probleme nicht ohne weiteres aus der Welt schaffen lassen und die zusätzliche Belastung sorgt dafür, dass die Beziehung zu ihrem eigenen Sohn Denis in Gefahr gerät...

19.06.2018:
Die andere Heimat

230 Minuten, FSK: ab 6
Regie:
Schauspieler:

Wiederaufführung im Rahmen des Sommersalon 2018 mit dem Motto „Heimat – eine Erfindung?“ Drama um ein Dorf im Hunsrück um 1843, in dem der Leidensdruck zu Träumen vom Auswandern führt. +++ Inhalt: Ein Dorf im Hunsrück in der Mitte des 19. Jahrhunderts, einer Zeit, in der die Lebensumstände die Menschen vor gravierende Entscheidungen stellen wie beispielsweise: Sollen sie ihre Heimat für immer verlassen oder bleiben? Die Sehnsucht nach Freiheit und einer goldenen Zukunft lässt sie Abenteuer wagen und auf neues Lebensglück hoffen. Zu den rastlosen Seelen gehört auch Jakob, jüngster Sohn einer Bauern- und Handwerkerfamilie. Die Schranken, die das Bauernleben traditionsgemäß vorgeben, versucht Jakob zu umgehen, indem er jedes Buch liest, das er in die Finger bekommt. Nebenbei lernt er die Sprachen der Urwald-Indianer und träumt davon, welche Abenteuer er in den Wäldern Brasiliens erleben könnte. Mit seinen lebhaften Fantasien und seinem Enthusiasmus steckt Jakob alle Personen in seiner Umgebung an. Doch dem Vorhaben, nach Brasilien auszuwandern, stellen sich immer neue Hindernisse entgegen.

26.06.2018:
3 Tage in Quiberon

116 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Emily Atef
Schauspieler: Birgit Minichmayr,Charly Hübner,Marie Bäumer,Christopher Buchholz

Biopic mit Marie Bäumer als Romy Schneider, die 1981 in Quiberon ihr letztes großes Interview gibt, Das Interview gibt Einblick in die letzten Monate des Stars. +++ Inhalt : Im Jahr 1981 ist Romy Schneider (Marie Bäumer) eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Um vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig zur Ruhe zu kommen, gönnt sie sich mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) drei Tage Auszeit in dem bretonischen Kurort Quiberon – das ist zumindest der Plan. Denn mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als Schneider trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit der deutschen Presse einem Interview mit dem Stern zustimmt. Schon bald treffen der Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) und der Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) in Quiberon ein. Zwischen den Vieren entspinnt sich ein nervenaufreibendes Psychoduell, das sich über die kompletten drei Tage hinzieht und für alle Beteiligten eine echte Belastungsprobe ist. Das Interview wird legendär…

03.07.2018:
Lady Bird

95 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Greta Gerwig
Schauspieler: Laurie Metcalf,Lucas Hedges,Saoirse Ronan,Beanie Feldstein

17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit deutschem Untertitel. 20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung. +++ Fünffach oscarnominierte Geschichte über das Erwachsenwerden, äußerst humorvoll erzählt, preisverdächtig inszeniert und brillant gespielt. +++ Inhalt: Christine McPherson (Saoirse Ronan) steht seit früher Kindheit im Schatten ihrer ehrgeizigen und durchsetzungsstarken Mutter Marion (Laurie Metcalf). Aus diesem Grund und weil sie genervt ist von ihrer konservativen katholischen High-School und den Einschränkungen des Lebens in einer Kleinstadt, versucht Christine, die sich selbst den Namen Lady Bird gegeben hat, ihrer nordkalifornischen Heimatstadt Sacramento zu entfliehen. Ein College an der Ostküste soll es sein, dort wo die Künstler und Intellektuellen leben, doch dafür hat ihre Familie eigentlich nicht genug Geld und ihre Noten sind zu schlecht. Innerhalb eines sehr prägenden Jahres verbringt sie viel Zeit mit ihrer besten Freundin Julie (Beanie Feldstein) und lernt gleich zwei junge Männer kennen, zu denen sie sich stark hingezogen fühlt: Den musikalischen, aus gutem Hause stammenden Danny (Lucas Hedges) und den betont coolen Rebellen Kyle (Timothée Chalamet).

10.07.2018:
Eleanor & Colette

115 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Bille August
Schauspieler: Helena Bonham Carter,Hilary Swank,Anneika Rose,Jeffrey Tambor

Auf einem wahren Fall basierendes Gerichtsdrama über die Freundschaft zwischen der an Schizophrenie leidenden Eleanor und ihrer Anwältin. +++ Inhalt: Eleanor Riese (Helena Bonham Carter) ist an paranoider Schizophrenie erkrankt, kann jedoch mit Medikamenten ein selbstständiges Leben führen. Allerdings bereiten ihr die Medikamente starke Nebenwirkungen, weswegen sie selbst über die richtige Dosierung bestimmen möchte. Weil sich ihre Ärzte jedoch weigern, ihr das zuzugestehen, sieht Eleanor keine andere Möglichkeit, als vor Gericht zu ziehen. Sie heuert die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank) an und legt sich gemeinsam mit ihr mit Pharmaindustrie und Medizinern an, was einem ziemlich aussichtlosen Unterfangen gleichkommt. Doch tatsächlich schaffen es Eleanor und Colette, den Fall bis vor den obersten Gerichtshof der USA zu bringen. Unterdessen werden die ungleichen Frauen nach und nach zu Freundinnen und die exzentrische, aber charmante Eleanor sorgt dafür, dass die verkniffene Colette langsam ein wenig auftaut.